„WELCHE ENTSCHEIDUNGEN MÜSSEN WIR FÜR EINE CO2 FREIE ERREICHBARKEIT FÜR JEDERMANN TREFFEN?“

Wenn wir das wüssten: wenn es einer weiß, dass Kay Axhausen!

Prof Axkausen ist seit 1999 Professor für Verkehrsplanung an der ETH in Zürich und sieht viele Veränderungen auf den innerstädtischen Verkehr zukommen. Das Jammern über innerstädtisches Verkehrschaos ist in Zürich Volkssport, somit hat er sicherlich einen vollen Terminkalender. Dennoch kommt er zum IONICA 3rd Mobility Forum und beehrt uns mit einer Key Note zu diesem Thema!

Bevor Prof. Axhausen an die ETH Zürich kam, war er Professor an der University of Oxford, am Imperial College London und an der Uni Innsbruck. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Messung und Modellierung des Verkehrsverhaltens, Verkehrstagebücher, Stated-Response-Ansätze, Entscheidungsmodelle und Mikrosimulation.
Im Moment konzentriert er sich auf Fragen der Bewertung von Verkehrssystemen, die agenten-basierte Simulation der Verkehrsnachfrage in grossen Netzen und der Wechselwirkung zwischen Raumentwicklung, Verkehrsverhalten und sozialen Netzen. Er ist Mitherausgeber von Transportation.

Ich sehe große Veränderungen auf den städtischen Verkehr zukommen. Im Thema Verkehrsplanung verspreche ich mir viel von selbstfahrenden Autos, aber nicht nur, die sind sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss!