IONICA Weltpremiere: 24 Stunden Dauertest mit E-Autos

Ein absolutes Highlight in Sachen Belastung und Dauertest war das 24H Endurance und der Großglockner spielte dabei die Hauptrolle. Noch nie haben sich Elektrofahrzeuge verschiedener Hersteller einem 24-Stunden Dauertest gestellt. Start war am Freitag um 17.00 Uhr bei der Eishalle. Zuerst ging es 23 Stunden um den Zeller See. Gefahren wurde ausschließlich auf öffentlichen Straßen. Der Rundkurs um den See betrug ca. 13.5 km. Die Mindest-Durchschnittsgeschwindigkeit war mit 33 km/h festgelegt. Die maximale Durchschnittsgeschwindigkeit durfte 47,5 km/h nicht überschreiten. Und danach fuhren die E-Autos auf der Großglockner Hochalpenstraße hoch mit der Zielankunft  auf der Edelweiss-Spize.

 

Das Reglement:
4 Teams mit beliebig vielen Fahrern.
Folgende Fahrzeuge standen den Teams zur Verfügung:

  • VW eGolf
  • BMW i3
  • Hyundai IONIQ
  • Renault Zoe

Die Reihenfolge der Benutzung der E-Autos und die Fahrerwechsel standen den Teams frei. Die Fahrzeuge wurden vor Beginn des 24H Endurance in voll geladenem Zustand an die Teams übergeben. Während der Bewerbes war von Seiten der Teams kein Laden der Fahrzeuge erlaubt.

Sieger bei der 24H Endurance wurde der EMC, Elektromobilitäts Club.