Ein regelrechtes Spektakel war das Skijöring am Zeller See. Dieser Motorsportevent wurde in den 60iger Jahren sehr intensiv betrieben und hatte zigtausende Besucher angelockt. Skijöring ist eine Wintersportart, bei der sich ein Skifahrer an einem Seil von einem Pferd, Schlittenhunden oder einem Sportwagen ziehen lässt. Bei den Winterspielen 1928 in St. Moritz war Skijöring sogar ein olympischer Demonstrationsbewerb. Motorsportbewerbe wie in den 60iger Jahren sind am Zeller See aufgrund der Umweltschutzauflagen undenkbar. Nicht jedoch mit E-Fahrzeugen. Und nachdem der Zeller See im letzten Jahr nach langem wieder einmal zugefroren war und zur Begehung freigegeben wurde, hat IONICA die alte Tradition des Skijöring in Zell am See wieder aufgegriffen. So wurde ein KTM E-Freeride und zwei Hightower Mountainbikes von EGO gemeinsam mit Teamspielern der Zeller Eisbären auf den See losgelassen.

„Das Ergebnis waren viel Action, viele Zuschauer und ein Spektakel am Zeller Eissee. Und wir sind dem Umweltgedanken durch E-Mobilität gerecht geworden. Jetzt können wir nur hoffen, dass der Zeller See wieder zufriert, dann wird es auch wieder Skijöring geben“, so das IONICA-Organisationsteam.