Bartl Gensbichler

Salzburger Skiverband

Seine ersten großen Erfolge feierte Gensbichler bei der Junioreneuropameisterschaft 1974 im tschechoslowakischen Jasná. Im selben Winter holte er auch im Europacup die ersten Punkte, ein Jahr später kam er im Slalom erstmals auf das Podest. Den ersten Europacupsieg feierte Gensbichler in der Saison 1975/76 im Slalom von Haus. In den nächsten Jahren war der Salzburger vor allem in der Abfahrt erfolgreich. Im Winter 1978/79 erlitt Gensbichler eine schwere Knieverletzung, weshalb er schließlich seine Karriere beenden musste. Nach seiner aktiven Zeit übernahm er die Ski- und Snowboardschule in Saalbach-Hinterglemm, die er bis heute leitet. Seit 1983 ist er mit der Gruppe „Bartl Gensbichler und seine Skilehrermusi“ auch musikalisch erfolgreich. 2011 wurde Gensbichler zum Präsidenten des Salzburger Landesskiverbandes gewählt.