„Nachhaltigkeit ist wie ein Puzzle“ 

DI Dr. Tanja Tötzer, AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Was sind Schlüsselfaktoren einer nachhaltigen Tourismusregion? Puh, wieder so eine gute Frage, worauf Touristiker, Planer, Berater und jeder, der sich mit der Zukunft beschäftigt dringend gute Antworten gebrauchen könnte. Wir kennen eine Expertin, die genau dieser Antworten geben kann und das auch macht. DI Dr. Tanja Tötzer vom AIT (Austrian Institute of Technology) spricht darüber am IONICA 3rd Mobility Forum in Zell am See-Kaprun. 

„Eine nachhaltige Tourismusregion entsteht aus einzelnen Puzzleteilen innovativer Ideen, die sich durch engagierte Akteure zu einem großen Ganzen fügen.“ sagt DI Dr. Tanja Tötzer und geht dabei näher ins Detail.  „Am Beispiel von CE4T (Clean Energy for Tourism) lässt sich das gut veranschaulichen, dieses Projekt trägt ein Puzzle-Teilchen bei, indem es darauf abzielt, gemeinsam mit Seilbahnunternehmen die Dekarbonisierung und Effizienzsteigerung der Wintertourismusbranche voranzutreiben. Wie in einem lebenden Labor wird getestet und demonstriert, wie innovative Energietechnologien und Systemlösungen aus der Forschung in der Praxis eingesetzt und optimiert werden können. Als Teil eines Forschungsprojekts dürfen und sollen hier neue Wege beschritten und ausgelotet werden. Wesentliche Schlüsselelemente sind dabei auch die Akteure vor Ort, die intensiv miteinbezogen werden und an der Entwicklung und Lösungsfindung ko-kreativ mitwirken. In NEFI CE4T werden Grundlagen und Netzwerke geschaffen, um den Wege zu einer nachhaltigen Tourismusregion  ein Stück weiter zu gehen!“

Was macht das AIT – Austrian Institute of Technology?

Die AIT Austrian Institute of Technology GmbH ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung und ist unter den europäischen Forschungseinrichtungen der Spezialist für die zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft. Das AIT Center for Energy – als ein Center von insgesamt acht – entwickelt vor dem Hintergrund von Klimawandel und Urbanisierung integrierte Konzepte und langfristige Strategien für die nachhaltige Energieversorgung von Städten und Regionen. Mit seinem umfassenden Know-How bietet das AIT Entscheidungsträgern in Verwaltung und Industrie wissenschaftlich fundierte Grundlagen für die Realisierung zukunftsfähiger Städte und Regionen von morgen.

DI Dr. Tanja Tötzer …

  • studierte Landschaftsplanung und Landschaftspflege an der Universität für Bodenkultur Wien
  • arbeitet seit 1998 als Wissenschaftlerin am AIT Austrian Institute of Technology GmbH, in den Bereichen Regionalforschung, Umweltplanung, Innovationsforschung und ist seit 2013 in der Abteilung Digital Resilient Cities im Center for Energy tätig
  • ist beim AIT (Austrian Institute of Technology) vor allem für die Konzeption, Durchführung und Leitung wissenschaftlicher Projekte im Bereich nachhaltige, energieeffiziente und klima-resiliente Entwicklung von Städten und Regionen verantwortlich
  • befasst ich aktuell mit der Energiewende in energieintensiven Industrie- und Tourismusregionen (InduGrid – Industrial Microgrids, NEFI-Lab – New Energy for Industry-Innovationslabor, CE4T – Clean Energy for Tourism) sowie mit naturbasierten Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels in Städten ( green.resilient.city, CLARITY, LiLa4Green)
  • ist seit 2016 Lektorin an der TU Wien zu den Themen Klimawandel, Resilienz und Urban Living Labs.

„Der Tourismus eignet sich perfekt, um als sektorübergreifender Wirtschaftszweig innovative Energie- & Mobilitätstechnologien umzusetzen und der Bevölkerung, Betrieben und Gästen näher zu bringen!“