Faszination E-Mobilität
21.-24. Juni 2018
0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

WIR SUCHEN DIE BESTEN SCHRAUBER

Das IONICA Akkuboatrace powered by Conrad ist eine perfekte Möglichkeit kostengünstig und gefahrlos mit einer exakt definierten Antriebsleistung die Faszination des E-Antriebs zu demonstrieren. Am Samstag, 24. Juni ab 10:00 Uhr geht es direkt beim Ausstellungsgelände der EXPO Water los. Das Finale steigt um 19:00 Uhr.  Es erwarten Sie eine spannende Leistungsschau der Technik, Faszination, Spaß und Action.

  • Wann

    Samstag, 23.6.2018, 10:00 – 20:00 Uhr
    Finale um 19:00 Uhr

  • Wo

    Esplanade, Zell am See

  • Kosten

    Eintritt frei

  • IONICA Expo Plan Water

Teams

Wir freuen uns auf Teams aus ganz Europa!  Schüler, Schiffstechniker, Studenten und Bastler haben sich schon gemeldet. Noch gibt es ein paar freie Startplätze, also schnell anmelden und ab in die Garage zum Akkuboatraceschrauben!

Mary 4.0Wien
Bloody MaryWien
Angry NerdsNeubal
Water Bike Team HTL RennwegWien
Baumann/Aquabloc/RacersSchwertberg
OSYCWien
ÖMEEZell am See
FH SalzburgSalzburg
HTL WelsWels

Die Regatta

NENNGEBÜHR: Pro Team und Boot: € 220,-. Die Gebühr beinhaltet den Akkuschrauber und die gesamte Organisation.

STEUERUNG: Das Boot muss von mindestens einer Person aus dem Team gesteuert werden und muss mindestens 14 Jahre alt sein.

MODUS: Turniermodus mit 2 Lucky-Loosern aus der ersten Runde. Änderungen vorbehalten.

BEWERB: 300m Speed-Strecke mit einer Wendemarken. Start aus dem Stand. Maximal Speed wird mit GPS-Trackern gemessen. Die Jury bewertet Originalität, Eigenbauleistung, Ästhetik,  und Ingenieurskunst.

AUSTRAGUNGSORT: Das Boatrace wird am Zeller See am offenen Wasser ausgetragen.

PREISE: Sachpreise & Trophäen für 1., 2., und 3. des Turniers, Sachpreis & Trophäe für den Sieger des Jurypreises und Sachpreis & Trophäe für den höchsten Max-Speed.

TECHNISCHE SUPERVISION: DI Gereon Henkes, Abteilungsvorstand Fahrzeugtechnik / HTL Mödling

KONSTRUKTIONSVORSCHRIFT: Der Rumpf des Bootes muss aus schwimmfähigen Materialien bestehen. Das Boot muss vom Team von einem Steg ins Wasser gelassen und wieder aus dem Wasser gehoben werden können. Die Maximallänge beträgt 5m (Eigenbau bis 6m). Die Länge des Bootes darf die Breite nicht unterschreiten. Maximale Bauhöhe über Wasserlinie ist 1m

Paddeln ist nicht erlaubt. Kein Körperteil der Crew darf das Wasser berühren. Alleiniger Vortrieb muss durch den Akkuschrauber erzeugt werden. Eine geeignete Ruderanlage (Steuer) ist vorzusehen. Segel bzw. segelähnliche Konstruktionen sind nicht erlaubt.

Luftschrauben sind nicht erlaubt. Details unter „Anmeldung herunterladen“.

Sie wollen gerne mitmachen?

Füllen Sie einfach nebenstehendes Formular aus und wir senden Ihnen gerne weitere Infos via E-Mail zu.