Faszination E-Mobilität
21.-24. Juni 2018
0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Am 22., 23., & 24. Juni 2018 rund um den See, Zentrum und Flugplatz

Spaß, Spannung und sportliche Herausforderung stehen bei den IONICA Action Events im Vordergrund. In bisher noch nicht dagewesenen Team-Challenges zeigen die elektrisch betriebenen Fahrzeuge und ihre Lenker was sie können. Das vielfältige Programm beinhaltet ein 24h Endurance Race, eine Electric Muscles Challenge und ein Akkuboatrace. Gefragt sind Taktik, Geschicklichkeit, Teamgeist – und natürlich jede Menge e-Power! Das Beste ist aber: Jeder kann mitmachen!

Von nichts kommt nichts, sagt der Physiker. Also heißt die Devise: Selbst Strom produzieren! Spüren, wie die Kraft von den Muskeln in den Akku fließt – aber auch die Wucht des enormen Drehmoments erleben, das gierige Summen des Antriebs, den Wind im Gesicht, kurzum: den Lohn für die Arbeit einstreichen, denn der Spaß soll schließlich nicht zu kurz kommen. Die IONICA Action Events sind ein Spektakel für Zuschauer und Teilnehmer gleichermaßen und sicherlich ein besonderes Highlight der Veranstaltung!

Geschick und Kreativität sind bei der Akku Boat Challenge gefragt. Die Teams bekommen einen elektrischen Antriebssatz, der erst einmal in ein selbst erdachtes Wassergefährt verbaut werden muss. Mit dem konstruierten Boot ist dann ein Parcours auf dem Zeller See zu bewältigen. Die unerbittlichen Gesetze der Physik sind schwerlich auszuhebeln, daher gilt hier: think or sink!

Electric Muscles Logo

Jahrzehntelang wurde der Treibstoff für unsere Fahrzeuge einfach aus dem Boden gepumpt. Jetzt können wir ihn selbst in die Fahrzeuge pumpen – mit purer Muskelkraft! Dies ist die Aufgabe bei der Electrifying Muscles Challenge. Hier laden die Mitglieder der Teams ihre Elektro-Gokarts mit Fahrradgeneratoren selbst auf und bestreiten damit Endurance-Rennen im KO-Modus. Schweißtreibende Spannung und knisternde Waden sind garantiert!

„Schneller, höher, weiter – und vor allem schlauer!“, das ist im Zeitalter der Elektromobilität die Devise. Beim 24h Endurance-Rennen müssen die Teams ihre Fahrzeuge nacheinander auf dem traumhaften Rundkurs in der Region Zell am See-Kaprun bewegen. Dabei gilt es, mit der richtigen Wahl der Fahrgeschwindigkeit das Optimum aus den Fahrzeugen herauszuholen. Da ist nicht nur Geschick, sondern vor allem auch Köpfchen gefragt!